FIV = Felines Immunschwächevirus

FIV ist ein Virus, welches das Immunsystem einer Katze schwächt und zu einem ähnlichen Krankheitsbild wie AIDS bei Menschen führt – daher wird die Krankheit auch als Katzenaids bezeichnet. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Symptome von Katzenaids erkennen. Zudem erfahren Sie hier mehr über die Übertragung und den Verlauf der Krankheit sowie über den„FIV = Felines Immunschwächevirus“ weiterlesen

FIP = Feline Infektiöse Peritonitis

Die Feline Infektiöse Peritonitis (FIP), die im deutschen Sprachgebrauch als ansteckende Bauchfellentzündung bezeichnet wird, ist eine virale Infektionskrankheit bei Katzen, die durch Mutation feliner Coronaviren verursacht wird. Sie gilt als eine der bedeutendsten infektiösen Todesursachen bei der Katze (Mayr 2006). Am häufigsten erkranken junge Katzen im Alter zwischen sechs Monaten und zwei Jahren oder ältere„FIP = Feline Infektiöse Peritonitis“ weiterlesen

BARF Katze

Rohes Fleisch für Katzen: Tipps zum Barfen Barfen ist nicht nur für Hunde, sondern auch für Stubentiger eine beliebte Ernährungsmethode. Doch welches rohe Fleisch ist für Katzen gut und wie hält man es frisch? Erfahren Sie hier, welches Fleisch Katzen fressen dürfen, wann Vorsicht geboten ist und wo Sie Frostfleisch herbekommen, wenn kein frisches Fleisch„BARF Katze“ weiterlesen

Trockenfutter

Es ist schon reizvoll, eine Katze nur mit Trockenfutter zu ernähren. Schließlich ist es lange haltbar, weniger geruchsintensiv und sieht appetitlich aus. Außerdem ist es auf lange Sicht günstiger, da das energiereiche Futter schneller satt macht und Sie weniger davon brauchen. Es gibt aber mehrere Gründe, warum Sie Ihre Katze nicht ausschließlich mit Trockenfutter ernähren sollten. Trockenfutter„Trockenfutter“ weiterlesen

Fütterung vom Hund

Viele Hundesbesitzer fragen sich: Wie füttere ich meinen Hund richtig? Man sollte seinen Hund nicht lebenslang nur mit einem einzigen Alleinfuttermittel ernähren. Durch einen regelmäßigen Wechsel kann man sicherstellen, dass das Tier wirklich ausgewogen und vor allem abwechslungsreich ernährt wird. Außerdem beugt man der Gefahr vor, dass das Tier sich an eine ganz spezielle Futtersorte gewöhnt und„Fütterung vom Hund“ weiterlesen

Fütterung der Katze

FertigfutterKatzen können bedarfsgerecht mit einem Fertigfutter ernährt werden. Wichtig ist, dass es als Alleinfuttermittel deklariert ist. Das bedeutet, dass das Futter alle Nährstoffe und Bestandteile enthält, die die Katze jeden Tag braucht. Nassfutter ist Trockenfutter vorzuziehen, da Katzen, die Trockenfutter fressen, wenig Wasser zusätzlich trinken. Bei Nassfutter wird die Wasseraufnahme allein schon durch die Fütterung„Fütterung der Katze“ weiterlesen

Fellige Vorsorge

Die meisten Haustierbesitzer verbringen viele gemeinsame Jahre mit ihrem felligen Begleiter, sind sich sicher, dass es dem Tier an nichts fehlt, umsorgt wird und seinen Lebensabend bei einem verbringen darf. Auch nach dem Tod des Tieres, wissen viele, wie sie das Tier verabschieden. Doch was passiert, wenn ich VOR meinem Tier sterbe? Darüber möchte man„Fellige Vorsorge“ weiterlesen

Eingewöhnung

Adoptierte Tiere benötigen 3 Tage um runterzufahren 3 Wochen um sich an die neuen Abläufe zu gewöhnen 3 Monate um sich Zuhause zu fühlen Gebt ihnen die Chance!   Wie oft sehen wir, dass Menschen eine Katze oder einen Hund aus einem Tierheim adoptieren und sie zwei Tage später wieder zurückgeben, weil sie sich nicht„Eingewöhnung“ weiterlesen

Fremde Katzen

Darf man zugelaufene Katzen behalten? Nein! Nachfolgend ein guter Beitrag von Tasso e.V Fremde Katze Für den Inhalt verlinkter Websites ist Wags His Tail nicht verantwortlich.

Mythos Einzelhaltung

Der Mythos das Katzen Einzelgänger sind und somit problemlos einzeln gehalten werden können, hält sich leider nach wie vor hartnäckig! Katzen sind in erster Linie EinzeJÄGER und keine EinzelGÄNGER. Sie verkümmern wenn sie alleine gehalten werden und dann auch, wie in Großstädten, keinen Freigang genießen können. Nachfolgend findet ihr mehrere Links zu verschiedenen Websites mit„Mythos Einzelhaltung“ weiterlesen